Es kommt ein (Raum-)Schiff gela-ha-a-den …

„Bereitet dem HERRN den Weg; denn siehe, der HERR kommt gewaltig.“ | Jes 40,3.10

Sie brauchen dringend einen Helden, die Thermianer. Lange schon verfolgen sie die Fernsehausstrahlungen von „historischen Dokumenten“ über das Raumschiff Protector und seine Crew, die vom Planeten Erde stammen.
Dass es sich gar nicht um „echte“ Helden, sondern um Schauspieler in einer Science-Fiction-Serie handelt, ist ihnen dabei nicht klar.
Galaxy Quest ist ein großartiger Film, der mich immer wieder fröhlich stimmt, perfekt für die Weihnachtsliste der NERD-Frau. Wer ihn noch nicht gesehen hat, sollte hier aufhören zu lesen und das erst mal erledigen.

Wer genau eigentlich das Zeug zum Helden hat, das kann niemand so recht bestimmen. Von außen betrachtet mag die christliche Erwartung, dass ein gekreuzigter, vor ca. 2000 Jahren verstorbener Zimmermann irgendwann wiederkommen und die Welt retten wird, eigentümlich wirken. Wer dazugehört erwartet genau das, wie auch immer es dann vonstatten gehen wird, die historischen Dokumente sind sehr interpretierbar. Stay tuned.

Auch die Thermianer überraschen mit der Wahl ihrer Helden. Aber es stellt sich heraus, dass sie die Lage gar nicht so falsch eingeschätzt haben, die, die sie sich zur Hilfe holen, liefern dann doch eine ganz überzeugende Performance ab.
Nun ist Galaxy Quest eine Parodie und Komödie, aber die hochkarätige Besetzung weist schon darauf hin, dass es sich keineswegs um einen B-Movie handelt. Da gibt es so Einiges zu entdecken, was zum Nachdenken und Andachtschreiben anzuregen vermag.
Für heute, weil es Advent ist und weil der Wochenspruch mich drauf gebracht hat, möchte ich nur eines besonders betonen: Die Thermianer setzen sich nicht auf ihre Hände und hoffen, dass ein (Raum-)Schiff kommen wird, geladen mit Rettern und Helden, dereinst, wenn es die Crew der Protector mal in die Gegend verschlägt. Stattdessen bauen sie selbst ein Raumschiff, entwickeln Technik und reisen ihren Helden entgegen um sie abzuholen. Sie rollen ihnen quasi den roten Teppich aus. Sie lassen nicht locker darin, ihre Retter zu sich zu holen. Sie bereiten ihnen einen Weg.

„Bereitet dem HERRN den Weg; denn siehe, der HERR kommt gewaltig.“

Schreibe einen Kommentar