angewandtes LARP

21.6. | 10.30 Uhr
Fabian Wecker, Jugendkirche Soest, Jugendreferent
Dr. Marius Munz, Historiker, Gesellschaft für Liverollenspiel e.V.

„Angewandtes LARP: Impulsreferate & Workshops“
10.30 Uhr Impulsreferat zur Einführung und Diskussion
„Spielen, lernen, erleben – wie LARP zur Bildung beiträgt.“

11.30 Uhr  Workshops:
-Rollenspiel in der Schule!
-Rollenspiel in der Konfiarbeit

12.30 Uhr Podium und Publikum im Gespräch: „Ihr wollt Euch doch nur kloppen“

Ein bisschen Improvisationstheater, ein bisschen Performance. Beim LARP stehen Spaß und Spiel im Vordergrund, nicht Ästhetik, Kunst oder Pädagogik – aber es gibt Nebenwirkungen.
Spiel- und Entwicklungspsychologie
Rollen ausprobieren
Lebenskompetenzförderung
Naturbedürfnis
Selbstwirksamkeit
Bedürfnis nach Geschichten
LARP und christlicher Glaube

Für alte Hasen die Gelegenheit die eigene Sicht aufs LARP zu reflektieren, für Neueinsteiger eine Ermutigung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.