Schlachte deinen einzigen Sohn, den du lieb hast!

21.6. | 9.30Uhr | the_nerchurch
Film-Bibelarbeit zu 1. Mose 22, 1-9
Das „Dochnichtopfer“ in „Harry Potter“, „Das Tochteropfer“ in „Arrival“ und das „Selbstopfer“ in „Blade Runner 2049“,

PD Dr. Inge Kirsner, Tübingen

Schlachte deinen einzigen Sohn, den du lieb hast!
Was für ein Befehl! Der Bibel zufolge ist Abraham bereit dazu, Gott zu gehorchen. Er muss es schließlich nicht tun – anders als Steven Murphy, der in Lanthimos‘ Film „Killing of a Sacred Deer“ den Sohn opfern muss, damit die restliche Familie überlebt. Snape ist in „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ entsetzt, als er erfährt, dass Dumbledore seinen Ziehsohn Harry „wie ein Schwein zum Schlachten“ führen will – der Kampf gegen das Böse erfordere dies. In „Arrival“ (Denis Villeneuve, USA 2017) geht es um eine Tochter, deren Schicksal schon besiegelt ist, bevor sie das Licht der Welt erblickt – die Filmgeschichte ist voller Kinderopfer, und die Filmbibelarbeit zu 1. Mose 22, 1-9 wird einige davon theologisch beleuchten.

Ev. Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde | Markgrafenstr. 123

Photo by Philipp Pilz on Unsplash @buchstabenhausen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.